Workshops

Marc Gallagher – Sycopation Station (Anfänger/Mittelstufe – 15 Euro)

Marc Gallagher aus England zeigt dir verschiedene Schlagmuster und deren Bausteine, so dass du deine eigenen Schlagmuster bauen kannst, deinen innere Groove findest und Samba, Reggae und Rock spielen kannst.

Liam Capper-Starr – Akkordformen (engl.) (Mittelstufe – 15 Euro)

Liam aus England zeigt dir, wie du dich über die ersten vier Bünde deinen Griffbretts hinaus entwickeln kannst. Statt Griffen, geht es um Griffformen, die dir eine neue Welt eröffnen werden. Barréakkorde werden ihren Schrecken verlieren und du wirst deine Grifftabelle verstauben lassen können. DER WORKSHOP RICHTET SICH AN FORTGESCHRITTENE ANFÄNGER, DIE SCHON MAL Bb-DUR GESPIELT HABEN, ABER SONST NOCH NICHT WEITER IN DIE WELT DER GRIFFFORMEN VORGEDRUNGEN SIND.

Claus Freudenstein – Ukulele Bass (Anfänger – 15 Euro)

Claus Freudenstein ist Kontrabassist und E-Bassist. Er studierte E-Bass an der “BSM” – Bass Schule München und Kontrabass an der Hochschule für Musik und Theater/München sowie am Richard-Strauß-Konservatorium in München. Seit seinem Studium unterrichtet er an der Städtischen Musikschule in Mühldorf sowie am Gymnasium in Mühldorf Kontrabass und E-Bass. Daneben ist er als Musiker mit seinem Soloprogramm und seinem Quartett “The Bassmonsters” weltweit zu hören. Im Rahmen seiner Unterrichtstätigkeit entwickelte er den “Freudenstein-Minibass” der mittlerweile auf 5 Kontinenten gespielt wird und es Kindern ab 5 Jahren ermöglicht das Bass spiel zu erlernen. Beim Kurs im Rahmen des Ukulele Festival beschäftigen wir uns mit der Bass Ukulele. Ein Instrument das sehr nah verwandt mit dem Kontrabass ist und sehr schnell viel Spass am Spiel bereitet. Teilnehmer jeden Alters sind dazu herzlich willkommen. Anfänger und Fortgeschrittene .

Charlotte Pelgen – The Magic of Roy Smeck (Anfänger/Mittelstufe – 15 Euro)

Charlotte Pelgen war letztes Jahr als Mitglied des Bad Mouse Orchestra auf dem UFO. Sie ist Spezialistin für die Musik der 20er Jahre, in der die Ukulele eine zentrale Rolle gespielt hat. In ihrem Workshop zeigt sie dieses Jahr die Show-Tricks und lustigen Effekte des Ukulelenmeisters Roy Smeck der im Amerika der 20er Jahre seinen eigenen Ukulelenstil entwickelte und als ‘Master of the Strings’ weltberühmt wurde.

LISA SIMBÖCK – Drei Finger-Drei Akkorde (Anfänger – 10 Euro)

Lisa Simböck ist Grundschullehrerin in der Region und kümmert sich dieses Jahr um die Basiskurse. Der Workshop ist für Teilnehmer ohne oder mit wenig Vorkenntnissen geeignet und hat folgende Inhalte:

Erste unkomplizierte Griffe, verschiedene Schlagtechniken, Liedbegleitung (Schlager, Pop, Rock, evtl. Kinderlieder).Der Workshop ist auch für absolute Anfänger gedacht, Notenkenntnisse sind nicht erforderlich. Ukulelen können ausgeliehen werden.